Einfach glücklich sein: Freude und Wonne


„Dies Leben in der Sterblichkeit soll des Ewigen Wonne Heim sein“

„Die Erde wurde für die Wonne und nicht für Leid geschaffen“. Es ist als ob reine, echte Freude auf dieser Erde nicht sein dürfte Sie wird als naiv und unrealistisch, möglich nur in kleinen Prisen und kurzer Zeitdauer angesehen. Oft verwechselt mit Befriedigungen aus vitalen Wünschen, Trieben, Vergnügungen, die zu Enttäuschungen und Verirrungen führen können, sieht selbst der spirituell Suchende sie als gefährlich an. „Und doch jagt jeder nach der Glückseligkeit und kauft sich auch durch Gewalt, mit Schmerzen oder Tränen ein „Bruchstück oder einen Scherben Seligkeit“- Alle Mittel sind gut genug, um davon einen einzigen Strahl einzufangen. Erreichtes wird geopfert für die Wonne eines Augenblicks.

Im einzelnen Menschen und auf der Erde darf die Freude immer mehr ihren wahren Platz einnehmen, wenn die Entwicklung zur inneren Reife und Spiritualität fortschreitet.
Mit Meditationen und Texten aus dem Integralen Yoga sehen wir hin zu unserer Freude ohne Grund.

So 11.00-13.00 Uhr24.02.19

Leitung: Lucie Ferens
Gebühr: 15 €