Schöpfer und Schöpfung - Gegensatz oder Zusammenspiel?

Seminar und Meditation

Ihre geheime und unmögliche Aufgabe
ist es, das Grenzenlose einzufangen
im Netz der Geburt…Unbedeutend ihre
Mittel, unendlich ihr Werk.

Schöpfer und Schöpfung scheinen in unseren Augen weit auseinander zu driften. Der Schöpfer ewig, weit weg und weise und die Schöpfung mit Chaos, Gewalt, Leid und unlösbaren Problemen. Unser Ringen auf der Welt scheint immer existenzieller zu werden, bis hin zur Gefahr der Vernichtung der Erde.

„Die Welt befindet sich in ständigem Wandel, ohne Unterbrechung –, keine Sekunde lang bleibt sie sich gleich … Folglich kann nichts so bleiben, wie es ist, und trotz allen gegenteiligen Anscheins entwickelt sich das Ganze ständig weiter: in der Manifestation wird die Harmonie immer harmonischer, die Wahrheit immer
wahrer. Um das aber sehen zu können, muss man das Ganze sehen, und der Mensch sieht nicht einmal den menschlichen Bereich, sondern nur seinen winzigen, mikroskopisch kleinen persönlichen Bereich, er kann nicht verstehen…“

Das Zusammenspiel von Schöpfer und Schöpfung bewusster in sich zu erfahren, bringt aus der inneren Ruhe heraus Handlungsimpulse, die sich mit größerer Sicherheit in die Heraus-forderungen und Schönheiten des Lebens hineinfinden und helfen, unsere gegenwärtigen Umstände tastend und lauschend in einem größeren Kontext zu erfassen.

Gebühr 15 €
Leitung: Lucie Ferens

Fr 18.00 - 20.00 Uhr04.12.2020