Kurselement 3: Yoga und Meditation

Yogapraxis umfasst Körperübungen, Atemübungen und meditativ geistige Übungen. Yoga an sich hat nichts mit Religion zu tun, aber die Methoden der Yogapraxis werden von verschiedenen Religionen zur Sammlung und Innenschau geschätzt. Durch die Beobachtung des Geistes wurden schon vor über 2500 Jahren Meditationsformen entwickelt, die den Geist zur Stille führen können. Erst die Stille lässt den tieferen Einblick in unser Inneres zu. So können wir mehr zu unserem Selbst finden. Ein bewußteres, entwicklungsfördernderes Leben, Entscheiden und Handeln werden möglich.

In der Yogaschule wird in verschiedenen Angeboten eine intensive Einführung in die Meditation vermittelt. Über kürzere Stille- und Meditationsübungen entwickelt sich von den Anfänger- bis zu den Fortgeschrittenenkursen ein allmählicher Übergang in die längere Meditation.Hilfreich sind dabei individuelle Schritte ins Sein.
Zurück

Du kannst meditieren, um die Kraft zur Umwandlung zu erhalten, die Punkte, die es umzuwandeln gilt, zu entdecken, den Pfad des Fortschritts aufzuspüren
Mira Alfassa