Kurselement 4: Yogaphilosophie

Es werden sowohl die alten spirituellen Schriften Indiens (Bhagavadgita, Veden, Upanishaden, Yogasutra nach Patanjali) als auch der Integrale Yoga von Sri Aurobindo, welcher aus der heutigen Zeit stammt, vorgestellt.
Was können die Schriften zu unserem heutigen Leben sagen? Wo können sie helfen und unterstützen und zur eigenen Entwicklung anregen?

Literatur:

• T.K.V. Desikachar, Yoga – Tradition und Erfahrung
• T.K.V. Desikachar, Über Freiheit und Meditation, Das Yoga Sutra des Patanjali
• I. Dalmann, M. Soder, Warum Yoga
• R.Sriram, Yoga, Neun Schritte in die Freiheit
• Satprem, Das Abenteuer des Bewußtseins
• Eckhart Tolle, Sri Aurobindo, Ein neues Denken, Ein neuer Mensch, Eine neue Welt
• Mira Alfassa, Der sonnenhelle Pfad
Zurück

In hohem Zustand, wo es Einfalt nicht mehr gibt,
ist jegliche Bewegung Welle des Friedens und der Seligkeit,
ist Ruhe Gottes, unbewegte schöpferische Kraft,
und die Geburt ein Wellenkräuseln im Unendlichen
aus: Sri Aurobindo: Savitri